Hat jeder Mensch Krebszellen?

Eine typische, gesunde Zelle hat einen Lebenszyklus von Wachstum, Teilung und Tod. Eine Krebszelle ist eine abnorme Zelle, die diesen Zyklus nicht einhält. Anstatt abzusterben, wie es sich gehört, vermehren Krebszellen weitere abnorme Zellen, die in nahes gelegenes Gewebe eindringen können. Sie können auch über das Blut- und Lymphsystem in andere Teile des Körpers gelangen.

Schauen wir uns genauer an, was eine normale Zelle braucht, um krebsartig zu werden, und was Sie tun können, um Ihr Krebsrisiko zu senken.

Hat jeder Mensch Krebszellen in seinem Körper?

Nein, nicht jeder von uns hat Krebszellen in seinem Körper.

Unser Körper produziert ständig neue Zellen, von denen einige das Potenzial haben, krebsartig zu werden. Es kann sein, dass wir zu einem bestimmten Zeitpunkt Zellen produzieren, deren DNA geschädigt ist, aber das bedeutet nicht, dass sie dazu bestimmt sind, Krebs zu werden. Die meiste Zeit über reparieren sich Zellen mit geschädigter DNA entweder selbst oder sterben durch Apoptose ab. Krebs entsteht nur dann, wenn nichts von beidem geschieht.

Was ist der Unterschied zwischen Krebszellen und normalen Zellen?

Kurz gesagt: Normale Zellen befolgen Anweisungen. Krebszellen tun das nicht.

Normale Zellen wachsen und teilen sich nur bei Bedarf, um beschädigte oder alternde Zellen zu ersetzen. Reife Zellen haben spezielle Funktionen. Sobald sie ihren Zweck erfüllt haben, sterben sie ab und schließen ihren Lebenszyklus ab.

Krebszellen haben mutierte Gene und sind weniger spezialisiert als normale Zellen. Krebszellen folgen nicht der normalen Routine. Ob sie gebraucht werden oder nicht, sie wachsen und teilen sich und sterben nicht ab, wenn sie sollten. Genau dieses unkontrollierte Wachstum führt zu Krebs. Krebszellen häufen sich zu Tumoren an und breiten sich im umliegenden Gewebe aus. Diese Zellen können sich auch lösen und in andere Teile des Körpers wandern. Erschwerend kommt hinzu, dass Krebszellen das Verhalten von normalen Zellen beeinflussen können. Sie können gesunde Zellen in ihrer Umgebung dazu veranlassen, neue Blutgefäße zu bilden, um den Krebstumor mit Nährstoffen zu versorgen. Krebszellen können sich oft dem Immunsystem entziehen, indem sie die Immunzellen daran hindern, sie von anderen Zellen zu unterscheiden. Besuchen Sie doch mal den Cls.shop human cell lines.